dieter-online

-nd-Formen

Gerundium

Das Gerundium gleicht dem deutschen substantivierten Verb und kann dekliniert werden, aber nur im Neutrum Singular:

portare          - das Tragen
portandi         - des Tragens
portando        - dem Tragen (selten)
ad portandum - zum Tragen
portando        - mit oder durch das Tragen

Nur diese Endungen sind bei den -nd-Formen für das Gerundium zugelassen.

Gerundivum

Deshalb gibt es keine große Schnittmenge zu den Gerundiven, die in Abhängigkeit von ihrem Beziehungswort in jedem Genus und Kasus vorkommen können. Denn ein Gerundivum ist ein adjektiviertes Verb und verhält sich auch so, z.B. attributiv. Es hat praktisch immer ein Beziehungswort, das man zuerst suchen sollte.

Weiterhin hat das Gerundiv eine passive Bedeutung und wird nachzeitig gebraucht. Daher erklärt sich seine Rohübersetzung.

liber portandus - ein zu tragendes Buch
                         im Deutschen aufwändiger: ein Buch, das getragen werden wird
                                                                 (oder soll)
libri portandi
libro portando
etc.

Ist eine -nd-Form maskulinum, femininum oder Plural, muss sie ein Gerundivum sein.

Wegen seiner Nachzeitigkeit wird das Gerundivum beim AcI zur Bildung der passiven Nachzeitigkeit mit "esse" verwendet. Ein berühmter AcI futuri:  "Ceterum censeo Carthaginem esse delendam!" (Cato)

 

 

Heute waren schon 41 Besucher (117 Hits) hier!