dieter-online

Sinus oder Sinussatz?

Jetzt hat mal einer was vom Sinussatz geschrieben, und schon sind die Geister losgelassen.

Wir haben rechtwinklige Dreiecke, da gelten die Winkelfunktionen sin, cos und tan, aber der Sinussatz wird nicht angewendet. (Es ist sinnlos.)

Und wir haben allgemeine Dreiecke ohne rechten Winkel, da gelten die Winkelfunktionen überhaupt nicht, aber der Sinussatz und andere.

Man kann aber immer rechtwinklige Teildreiecke bilden und darin die Winkelfunktionen anwenden. Das passiert, wenn wir eine Höhe einziehen, die ja senkrecht auf einer Seite steht. Und jetzt muss man die Funktionen mit anderen Benennungen anwenden können. Die Hypotenuse kann irgendeine Seite sein, die zufällig dem rechten Winkel gegenüber liegt.

Damit und mit dem Sinussatz bekommt man meistens eine Höhe heraus.

Häufig geht es mit Pythagoras und den Sätzen des Euklid noch schneller. Man wendet dann alles durcheinander an, was eben gerade am besten und schnellsten geht.
Heute waren schon 6 Besucher (38 Hits) hier!