dieter-online

Seite 2

Es stellt sich bei den Antworten gelegentlich die Frage, wie weit man ins Détail gehen sollte. Wenn der FS noch mit den Definitionen kämpft, ist eine längere Abhandlung mit allen Ausnahme- und Sonderfällen nicht gerade hilfreich, weil sie zur Verwirrung beiträgt. Das ändert sich bei höheren Klassenstufen (aber auch da nicht immer).

Auch im Unterricht wird nicht a priori bei Einführung der Funktionen vom Definitionsbereich gesprochen, - mit Recht, denn die Aufgaben in dieser Klassenstufe werden so gestellt, dass ein Problem damit gar nicht erst auftritt. Das ist mit analogen Vorgehensweisen in allen Fächern vergleichbar.

Hier bei GF sind manche Textwüsten nahezu unlesbar. Das sollten sich die Antwortenden gelegentlich einmal klarmachen. Genau wie Schule noch keine Universität ist, was manche Lehrer in der Oberstufe gerne übersehen, ist auch bei GF eine Überinformation bisweilen recht schädlich.

Heute waren schon 7 Besucher (73 Hits) hier!